Parkinson Wuppertal
Ihr Lieben! Schon seit ein paar Wochen steckt das ganze Land in der Coronakrise. Es ist für alle eine schwere Zeit! … für die Menschen, die arbeiten! Die durch ihren Einsatz alles aufrecht erhalten, sich aber täglich den Gefahren aussetzen selber zu erkranken. Sie sind für uns da, sie versorgen uns. Sie halten die Gesellschaft aufrecht, haben selber Familie und auch Ängste. Wir können uns glücklich schätzen, dass es diese Menschen gibt, denn sonst wären wir verloren! … für die Menschen, die in Kurzarbeit sind, die kein Verdienst mehr haben! Es können sich die Jenigen noch glücklich schätzen, die von zu Hause arbeiten können und so ihren Lohn noch weiter erhalten. Aber welche Ängste haben tagtäglich die Menschen, wo Jemand von einer zur anderen Minute kein Geld mehr bekommt. Wann kommt Unterstützung vom Staat, wovon kann ich und meine Familie leben? Alle, die sich nicht mit solchen Sorgen auseinandersetzen müssen, können sich glücklich schätzen! … für die Menschen, die im Krankenhaus sind! Was machen die Erkrankten, ohne Besuch von ihren Liebsten, die sie unterstützen und aufbauen? Und wie mag es den Angehörigen ergehen, die nicht mehr hindürfen, die hilflos ertragen, dass sie zu Hause bleiben müssen, gerade in einer Zeit, wo man einander nah sein muss? Ist das nicht schlimm??? Jeder, von uns, kann sich glücklich schätzen, wenn wir, unsere Familie und unsere Freunde nicht erkranken! … für die Menschen, die kein Kontakt haben dürfen!
Natürlich ist das eine schwere Zeit, wenn man keinen Besuch haben darf oder nicht rausgehen kann, so wie sonst. Aber, durch die Entwicklung und Industriealisierung, haben wir doch die Möglichkeit zu telefonieren, zu chaten, zu mailen, zu WhatsAppen, Videokonferenzen abzuhalten und …! Können wir uns nicht glücklich schätzen, dass es so etwas gibt! Das wir unsere Telefonliste von der Parkinsongruppe besitzen und so die Möglichkeit gegeben ist, den Kontakt aufrecht zu erhalten! Macht etwas für Euch!!!
Steckt den Kopf nicht in den Sand! Ruft an! Lenkt Euch ab und sucht den Kontakt untereinander! Baut Euch gegenseitig auf! - Füttert den „guten Wolf“!!! Schaut Euch Fotos an, was wir alles schon gemacht haben! Erfreut Euch an unseren Erinnerungen! Diese schwere Zeit wird vorbeigehen. Bedenkt, wie gut es uns noch allen geht! Es ist aus unserer Gruppe noch keiner am Coronavirus erkrankt und wir können uns glücklich schätzen, wir liegen nicht im Krankenhaus, wir haben unsere Rente und es gibt Menschen, die sich um uns kümmern und für uns da sind! Hier, ein paar kleine Aufmunterungen für Euch! Erinnert Euch!
Wir freuen uns, wenn wir uns bald Wiedersehen! - Bis dahin wünschen wir Euch eine gute Zeit! -
Und zum Schluss noch ein Zitat von Ernst R. Hauschka: „Ein Lächeln verzaubert die Welt für einen ganzen kostbaren Augenblick.“
Wir hoffen, wir haben Euch ein kleines Lächeln in diese Zeit gebracht! Macht es gut!
Karin und Uwe Brehm